Dipl.-Kfm. Alexander Kreckel, Steuerberater

Herr Diplom-Kaufmann Alexander Kreckel, Steuerberater absolvierte sein Studium an der Universität zu Köln.









NEWS


BFH Kommentierung: Erste Tätigkeitsstätte bei einem befristeten Beschäftigungsverhältnis

War der Arbeitnehmer im Rahmen eines befristeten Arbeitsverhältnisses bereits einer ersten Tätigkeitsstätte zugeordnet und wird er im weiteren Verlauf einer anderen Tätigkeitsstätte zugeordnet, stellt diese keine erste Tätigkeitsstätte mehr da, so dass ab diesem Zeitpunkt wieder die Dienstreisegrundsätze Anwendung finden.

Umlage für Künstler: Künstlersozialabgabe 2020 bleibt unverändert

Unternehmen, die künstlerische oder publizistische Leistungen in Anspruch nehmen und verwerten, müssen unter bestimmten Voraussetzungen die Künstlersozialabgabe bezahlen. Der Abgabesatz wird das dritte Jahr in Folge stabil bleiben. Das geht aus dem Entwurf der Künstlersozialabgabe-Verordnung 2020 hervor.

FG Köln: Klage in einem cum-ex-Verfahren abgewiesen

Das FG Köln hat entschieden, dass die mehrfache Erstattung einer nur einmal einbehaltenen und abgeführten Kapitalertragsteuer nicht in Betracht kommt.

BFH Kommentierung: Abgrenzung zwischen Erst- und Zweitausbildung beim Anspruch auf Kindergeld

Eine den Kindergeldanspruch begründende einheitliche Erstausbildung ist nicht mehr anzunehmen, wenn die von dem Kind aufgenommene Erwerbstätigkeit bereits die hauptsächliche Tätigkeit bildet und sich die weiteren Ausbildungsmaßnahmen als eine auf Weiterbildung und/oder Aufstieg in dem bereits aufgenommenen Berufszweig gerichtete Nebensache darstellen.

BFH Kommentierung: BFH bestätigt neues Reisekostenrecht

Ein Polizeibeamter im Einsatz- und Streifendienst hat an dem ihm zugeordneten Dienstsitz, an dem er arbeitstäglich zumindest in geringem Umfang Tätigkeiten zu erbringen hat, eine erste Tätigkeitsstätte; Verfassungsmäßigkeit des neuen Reisekostenrechts.

Praxis-Tipp: Verluste aus der Veräußerung von Aktien zu einem geringen Preis

Eine Veräußerung von Aktien im Sinne des § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr 1 EStG ist weder von der Höhe der Gegenleistung noch von der Höhe der anfallenden Veräußerungskosten abhängig.

Haufe News



Die News sind RSS Feeds der Datev eG bzw. der Haufe Gruppe, für den Inhalt ist die Kanzlei Jürgen Kreckel nicht verantwortlich!


http://www.kreckel-steuerberatung.com


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken