Allgemein:

Startseite

Sozietät

Leistungsspektrum

NEWS

Dipl.-Kfm. Alexander Kreckel, Steuerberater

Mandantenbereich

So finden Sie uns

Kontakt

Impressum

Pflichthinweise

Datenschutz

Bayerisches LfSt Kommentierung: Welche Regeln bei der Pfändung von Erstattungs- und Vergütungsansprüchen gelten

Mit Verfügung vom 30.7.2018 hat sich das BayLfSt ausführlich mit der Pfändung von Steuererstattungs- und Steuervergütungsansprüchen befasst. Im Mittelpunkt stehen Aussagen zu Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen, zu den Folgen einer wirksamen Pfändung und zur Drittschuldnererklärung.

Praxis-Tipp (Aktualisierung): Steuerermäßigung für Anbringen eines Außenputzes

Ist das erstmalige Anbringen eines Außenputzes nach Einzug in das Haus als haushaltsnahe Handwerkerleistung nach § 35a Abs. 3 EStG anzusehen? Zu dieser Frage gibt es eine neue Entwicklung.

FG Kommentierung: Nachlassverteilung bei abweichender testamentarischer Vereinbarung durch "Deed of Variation"

Wird nach dem Tod des Erblassers eine, nach britischem Recht zulässige, abweichend vom Testament getroffene Vereinbarung über die Verteilung des Nachlasses getroffen, handelt es sich um eine freigiebige Zuwendung durch den Erben.

BayLfSt Kommentierung: Einzelfragen zur verbindlichen Auskunft im Fokus

Das Bayerische Landesamt für Steuern hat mit einer aktualisierten Verfügung zur verbindlichen Auskunft Einzelfragen zur Antragstellung, zum (notwendigen) besonderen steuerlichen Interesse an der Auskunftserteilung und zu Zuständigkeitsregeln aufgegriffen.

FG Kommentierung: Anrechnung von unentgeltlichen Zuwendungen

Werden bei der Berechnung des steuerfreien fiktiven Zugewinnausgleichs unentgeltliche Zuwendungen angerechnet, dann erlischt die dafür gezahlte Schenkungsteuer- und dies mit Wirkung für die Vergangenheit.

OLG Kommentierung: Rangrücktritt in Standardverträgen kann unwirksam sein

Die in vorformulierten Standardverträgen enthaltene Vereinbarung eines qualifizierten Rangrücktritts für einen Darlehensrückzahlungsanspruch ist unwirksam, sofern sie den Darlehensgeber unangemessen benachteiligt. Das hat Auswirkungen auf Darlehensverträge, aber insbesondere auch auf Mitarbeiterbeteiligungsprogramme (ESOPs).

Haufe News

Die News sind RSS Feeds der Datev eG bzw. der Haufe Gruppe, für den Inhalt ist die Kanzlei Jürgen Kreckel nicht verantwortlich!

00019268